Artikelverwaltung

Punktekarten (10er Karten) anlegen

Punktekarten werden als Artikel in der Artikelverwaltung erfasst. Das hat den Vorteil, dass diese anschließend wie jedes andere Produkt auch, in der Zutrittskontrolle über die Warentastatur einfach und schnell verkauft werden können. In diesem Abschnitt demonstrieren wir Ihnen, wie Sie eine solche Karte erfassen und welche verschiedenen Arten von Punktekarten angelegt werden können.

Punktekarten, die den Checkin bzw. Zutritt erlauben und Karten, die den Verzehr von Produkten ermöglichen. Ein Beispiel für eine "Zutrittspunktekarte" wäre die 10er Karte Solarium. Der Kunde kann mit dieser Karte das Solarium für 10 Einheiten nutzen und gleichzeitig mit dem Erwerb dieser Karte 10mal einchecken. Eine "Verzehrpunktekarte" kann nicht für den Checkin genutzt werden, sie regelt jedoch den Verzehr von Artikeln. Ein Beispiel hierfür wäre die 10er Karte für Shakes. Der Kunde kann über diese Karte maximal 10 Shakes erwerben. Ein Checkin mit dieser Karte ist jedoch nicht möglich. Wir möchten nun das Anlegen einer Verzehrpunktekarte kurz erläutern.



Abbildung: Eingabemaske für einen Artikel
Schritt 1:
Um eine Punktekarte anlegen zu können, rufen Sie die Artikelverwaltung auf und klicken Sie auf den Menüpunkt „Artikel“.
Schritt 2:
Geben Sie wie bereits in den vorher gehenden Kapitel beschrieben, die Grunddaten für den Artikel ein. Also den Namen, das Kurzzeichen, Steuerkonto, Verkaufspreise usw.
Schritt 3:
Sofern Sie die Grunddaten eingegeben haben, wählen Sie oben den Punkt „Karten“ aus.
Schritt 4:
Geben Sie jetzt die Anzahl der Punkte an, die der Kunde maximal verbrauchen darf. Da es sich in unserem Beispiel um eine „10er Karte“ handelt, geben wir hier 10 Punkte an.
Schritt 5:
Da die Karte nicht für den Checkin genutzt werden kann, lassen wir den Schieberegler unverändert.
Schritt 6:
"Punkte pro Checkin“ wird in diesem Fall ebenfalls nicht benötigt.
Schritt 7:
Ordnen Sie jetzt die Artikel hinzu, für die Punkte der Karte eingelöst und somit erworben werden können. In unserem Beispiel können mit der Karte 10 Shakes verzehrt werden. Für eine schnellere Selektion nach Warengruppen, können Sie die „Anzeigeoptionen“ nutzen. Haken Sie nun alle Artikel an, für die die Karte eingelöst werden kann.
Schritt 8:
Sofern alle Daten vollständig erfasst worden sind, klicken Sie auf „Ok“ und auf „Schließen“. Die Punktekarte wurde nun angelegt und kann auf der Warentastatur für den späteren Verkauf hinterlegt werden.


Abbildung: Eingabemaske für eine Punktekarte

Erläuterung der Eingabefelder

Feld Erläuterung
Punkte Maximale Anzahl der möglichen Punkte
Checkin Einstellung ob der Zutritt mit dieser Karte erlaubt ist oder nicht
Punkte pro Checkin Anzahl der Punkte, die pro Checkin verbraucht werden
Tabelle Artikel Auswahl der Produkte, die mit der Karte kostenlos verzehrt werden können
Schritt 9:
Hinterlegen Sie die Karte für den Verkauf auf der Warentastatur. Weitere Informationen hierüber finden Sie im Abschnitt "Warentastatur".

Anzeige der Punktekarten im Checkinout

Nachdem Sie die Karte einem Kunden verkauft haben, wird diese in der "Aktionsauswahl" im Checkin angezeigt. Sie sehen für jede Karte die noch verbleibende Anzahl der Punkte. Hat der Kunde noch ausreichend Punkte auf seiner Karte und kauft einen der zugeordneten Artikel, wird der Verkaufspreis automatisch auf 0,00 EUR gesetzt. Weitere Informationen hierzu, finden Sie im Abschnitt "Aidoo Checkin/out".



Abbildung: Aktionsauswahl im Checkin